Herbrand Adventskalender Gewinnspiel – Stimmt ab für die U12er

Stimmt ab und unterstütze unsere U12er Gruppe beim Herbrand Adventskalender Gewinnspiel. Die Stimmen gelten 24 Tage und ihr könnt jeden Tag eine Stimme abgeben

Hier geht es zu den Link

u12er

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Im letzten Lauf der LVN Cross Meisterschaften holten die Sonsbecker doch noch ein Titel

Marcel Gnoß und Pauline Schultze mit den stärksten Ergebnissen

marcel pauline

Vergangenen Sonntag fanden in Wesseling die LVN Cross Meisterschaften statt.
Das Streckenprofil war sehr unterschiedlich angelegt, es ging über Wiesen mit kleinen Hügeln und über harte Wanderwege, wo ebenfalls einige hügelige Streckenpassagen eingebaut waren.
Der Sonsbecker Trainer Rene Niersmann, musste bis zum letzten Lauf warten, bis er dann doch noch einen LVN Titel mit seinen Athleten feiern durfte.
Großen Anteil daran hatte Marcel Gnoß, der mit einer starken Leistung in der MU20 Mittelstrecke den zweiten Platz erkämpfte. Er lag 2 Runden lang mit Thomas Hammoor von LAZ Puma Sieg an der Spitze, in der letzte Runde erhöhte dieser noch mal den Druck auf Marcel, so das Marcel ihn ziehen lassen musste und mit 15 sek Rückstand nach 13:15 min über 3500 m als zweiter ins Ziel kam.
Im selben Lauf verpasste Jonas Hochstrate eine weitere Einzel Medaille nur knapp, er kam als vierter nach 13:27 min ins Ziel und war damit nur 4 . sek hinter den dritten, was für ihn als 800 m Läufer aber trotzdem eine sehr gute Leistung ist.
Die Sonsbecker Mannschaft komplettierte dann Luca Podrasa, der bereits seine Karriere aufgrund seines Studiums beendet hatte, aber noch mal Ersatzweise für den verletzten Leon Schlüß einsprang. Dementsprechend waren die Trainingseinheiten und Kilometer sehr limitiert, er lief dafür aber immer noch einen sehr guten Wettkampf und kam als 6. nach 13.53 min ins Ziel, wobei er sich kurz vorm dem Ziel sich noch von Erik Höpfner LAZ Rhede überholen lies.
Da alle drei Sonsbecker deutlich vor den drei Leverkusener waren, gewannen sie dementsprechend auch den LVN Titel in der Mannschaftswertung mit 12 Punkten gegenüber 27 Punkten.

img-20161127-wa0017
Pauline Schultze zeigte im ersten Lauf des Tages eine sehr überzeugende Leistung. Sie lief für die WU14 Mannschaft des Kreises Rhein Lippe zusammen mit ihren Vereinskolleginnen Jule Weibel, Jessica Terhorst, Sophie Luyven und die zukünftige Sonsbeckerin Luise Benthaus, den LVN Cross Kreis Vergleichwettkampf über 2000 m.
Pauline zeigte von den ersten Meter an, das der Sieg nur über sie ging. Sie hatte nach gut 300 m einen Vorsprung von bereits 15-20 m, bevor sie von einem Streckenposten falsch geleitet wurde und der Vorsprung wieder weg war. Somit liefen die Mädels statt 2 mittleren Runde, eine kleine und eine mittlere Runde. Nach den Fauxpas des Streckenposten, setzte sich Pauline direkt wieder deutlich vom Feld ab und lief dann die neue Streckenlänge von ca. 1600 m in 7:13 min.
Jule Weibel und Jessica Terhorst konnten durch einen guten Endspurt, noch einige Plätze gut machen. Jule kam als 13. Zeitgleich mit Jessica in 8:07 min ins Ziel, Jessica wurde jedoch als 14. gewertet. Sophie Luyven wurde 22. in 8:24 und Luise Benthaus 25. in 8:34 min, die das Rennen etwas zu schnell angegangen ist.
In der Endabrechnung wurde der Kreis Rhein Lippe zweiter mit 28 Punkte hinter den Kreis Niederrhein West mit 24 Punkten. Hier gibt es leider keine Einzelwertung.

20161127_103115 20161127_114300

Bei den Jungs standen drei Sonsbecker in der Mannschaft vom Kreis Rhein Lippe. Aron Thimm, Lars Eilmans und Niklas Claßen, des Weiteren gingen noch Jan Roßkothen und Simon Niklas Ehring vom LC Adler Bottrop für den Kreis an den Start.
Die Jungs wurden dann richtigerweise über 2 mittlere Runden geschickt und Jan zeigte von allen das beste Rennen und wurde 3. nach ca. 2000 m in 8:48 min. Aron Thimm kam als erster Sonsbecker nach 9:11 min als 8. ins Ziel. Lars wurde 11. in 9:30 min. Simon belegte Platz 15 in 9:37 min und Niklas Claßen wurde 24. in 10:10 min.
Sie wurden mit der Mannschaft Kreis Rhein Lippe zweiter mit 22 Punkten, knapp hinter Kreis Aachen mit 19 Punkten.

20161127_104740 img-20161127-wa0006
Rahel Brömmel überzeugte in ihren ersten Meisterschaftsrennen. Die 14 jährige Sonsbeckerin wurde erst Mitte September von Trainer Rene Niersmann beim Xantener Citylauf angesprochen. Seitdem trainiert sie mit der Trainingsgruppe mit. Beim Krefelder Martinscross zeigte sie schon welches Potential in ihr steckt.
Am Samstag ging sie dann in der AK W14 zusammen mit den W15er über 2600 m an den Start. Sie mussten 1 kleine und 2 mittlere Runden laufen. Rahel lief von Anfang an in der 7 köpfigen Spitzengruppe mit (W14/15). Ende der 2 Runde zog die Spitze das Tempo an und Rahel konnte der Gruppe nicht mehr ganz folgen, aber im Ziel kam sie auf einen hervorragenden 4. Platz in der AK W14 in 12:37min.

img-20161127-wa0010 20161127_110412

Johanna Winkels zeigte im selben Lauf eine couragierte Aufholjagd, sie ging das Rennen verhalten an und hatte eine starke letzte Runde. Am Ende wurde sie 10. in 14:02 min. Einen Platz und Sekunde davor kam die zukünftige Sonsbeckerin Lena Noack ins Ziel. Sie läuft wie Lusie Benthaus noch bis Ende des Jahres für den TUS Xanten, trainieren aber bereits in der Trainingsgruppe des SVS.

20161127_110253 20161127_110557

Im 4. Lauf des Tages MU16 über ebenfalls 2600 m, stand Tim Reinders in der AK M15 an den Start.
Er konnte sein gutes Ergebnis aus dem letzten Jahr leider nicht ganz wiederholen und verpasste das Treppchen und den 8. Platz um 5 sek. Er wurde 9. in 11:20 min.

20161127_11255720161127_120349

Armin Gero Beus, entschied sich sehr kurzfristig die Meisterschaften zu laufen. Er startete in der AK MU23 und musste mit 8100 m die längste Strecke des Tages absolvieren. Mit Max Thorwirth von SFD Düsseldorf und Tim Schüttrigkeit liefen seine langjährigen Weggefährten vorne weg. Armin konnte sich in einer Männer Gruppe und den Gocher Kai Schmidt (U23) in einer guten Gruppe festsetzen.

In der letzten Runde hatte Armin noch gute Reserven und konnte sich von der Gruppe absetzen und lief auf Platz 4 in der U23 in 29:05 min ins Ziel.
Sina Rodermond war für die WU20 und WU18 gemeldet, beide AK liefen die 3500 m in einem Lauf. Aufgrund der Vormeldungen entschieden wir uns, für die WU18. Hier zeigte Sina ein gutes und mutiges Rennen. Es war der erste Schritt zurück von wo sie her kommt. Sina lief konstant in der Verfolgergruppe mit Kontakt zur Spitze. In der dritten Runde konnte Sina die Tempoverschärfung nicht mehr mitgehen.
Sie wurde 4. in 15:44 min.

20161127_125812 20161127_144712

Hinterher ärgerten sich Sina und Trainer Rene Niersmann, denn sie hätte zum zweiten Mal innerhalb von 2 Wochen, besser in der anderen Altersklasse starten sollen. Denn in der WU20 wäre Sina zweite geworden. Zudem wäre dann die WU20 Mannschaft auch Nordrhein Meister geworden.
Die Mannschaft in der Besetzung Theresa Stevens, Leonie Janßen und Katarina Milosaljevic, wurde punktgleich mit der Mannschaft von SFD Düsseldorf zweiter, da die Düsseldorferinnen dann ein bessere Gesamtzeit hatten, wurden sie Nordrhein Meister.
Vor allen Theresa Stevens zeigte ein sehr gutes Rennen, sie arbeitete sich von Runde zu Runde weiter nach vorne und konnte sich im Endspurt noch auf Platz 3 vorschieben und kam nach 16:04 min ins Ziel.

20161127_125817 20161127_144712
Leonie Janßen zeigte als 400/800 m Läuferin, ebenfalls ein gutes Rennen, sie lief ebenfalls als 7. mit aufs Treppchen in 16:50 min. Katarina hatte anfangs der Woche mit einer Erkältung zu kämpfen und daher fehlte ihr die Kraft, um das Tempo des Hauptfeldes mitzugehen. Sie schlug sich Tapfer bis ins Ziel und wurde dann auch mit der Silber Medaille für die Mannschaft belohnt. Im Einzel wurde sie 10. in 19:11 min.

20161127_145322

Hier geht es zu den Ergebnissen LVN Cross
Hier geht es zu den Ergebnissen LVN Cross Kreisvergleich

Hier geht es zu weiteren Fotos

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Sonsbecker Leichtathleten haben allen Grund zum Feiern – RP Bericht SAF 29-11-2016

4010869945
Auf der Saison-Abschlussfeier des SV Sonsbeck wurden Lea Halmanns und Luca Podrasa (vorne) als „Sportler des Jahres“ ausgezeichnet

Sonsbeck. Auf der Tartanbahn, an der Weitsprunggrube oder mit dem Speer in der Hand – hier fühlen sich die Leichtathleten des SV Sonsbeck pudelwohl. Einmal im Jahr wagen sie sich auf ungewohntes Terrain. Im Rahmen des Saison-Abschlussfestes im Kastell zauberten die Mitglieder der Abteilung wieder ein flottes und abwechslungsreiches Programm auf die Bühne. Zu den „neuen Disziplinen“ zählten Tanz, Sketch und lustige Spielchen. Der sportliche Rückblick und die Ehrung der besten Leichtathleten durften nicht fehlen. Von Stefanie Kremers

Zwei Deutsche Meister, zehn Nordrhein-Meister und 57 Kreismeister brachten die „Roten Teufel“ in diesem Jahr hervor. Die starken Platzierungen auf Bundesebene sind da noch nicht mit eingerechnet. 69 Mal wurde die Mehrkampfnadel verliehen. Die harte Arbeit der Athleten trug national wie international Früchte. „Es gibt nicht immer so erfolgreiche Jahre. So macht es richtig Spaß“, sagte Abteilungsleiter Werner Riedel voller Stolz. Er ehrte die Jahrgangsbesten und die „Sportlerin sowie den Sportler des Jahres“.

Ein achter Platz bei der U18-Europameisterschaft in Tiflis – damit hätte Anfang des Jahres keiner gerechnet. Diesen holte sich Lea Halmans. Nicht etwa in ihrer Paradedisziplin, dem Weitsprung, sondern als beste deutsche Hochspringerin. Zuvor hatte die 17-Jährige ihre persönliche Bestmarke von 1,76 Metern um zwei weitere Zentimeter gesteigert. Aufgrund des EM-Abschneidens, einer DM-Silbermedaille im Siebenkampf und zahlreichen weiteren Erfolgen auf Bundes- sowie Landesebene wurde sie als „Sportlerin des Jahres“ ausgezeichnet. „Manchmal gab es einen kleinen Patzer, aber vor allem durften wir viele Sternstunden erleben“, würdigte Riedel seinen Schützling. Bis zu ihrem Abitur im Frühsommer bleibt das Nachwuchstalent dem SVS erhalten. Dann wird die Mehrkämpferin ein Auslandsemester in den USA absolvieren. „Das war ein sehr cooles Jahr. Ich muss mich manchmal selbst noch zwicken“, war Halmans sichtlich gerührt. Ihr männliches Pendant wird den Verein hingegen schon früher verlassen. Luca Podrasa wurde zum zweiten Mal in Folge zum „Sportler des Jahres“ gekürt.

Der 18-Jährige war in den vergangenen Monaten noch zwischen dem Maschinenbau-Studium in Dortmund und den heimischen Wettkämpfen erfolgreich hin und her gependelt. Podrasa, der schon seit den Bambini für den SVS startet, wird 2017 pausieren. „Besonders froh war ich über die Qualifikation für die Deutschen.“ Bei der DM-Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach wurde der Hindernisläufer über 2000 Meter in Bestzeit 13.

Bei der NRW-Meisterschaft holte er über dieselbe Distanz Bronze. Zudem sicherte sich Podrasa mit der 3x1000m-Staffel die Silbermedaille in NRW und bewältigte die 5000 Meter in 16:13 Minuten, die ihm Platz vier bei der NRW-Meisterschaft in Arnsberg sicherte.

Quelle: RP
Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Lea Halmans und Luca Podrasa sind die Sonsbecker Leichtathleten des Jahres

gruppenbild

Am vergangenen Samstag feierte der SV Sonsbeck sein traditionelles 43. Saison Abschlussfest.

Wie im letzten Jahr ehrte der SV Sonsbeck Lea Halmans und Luca Podrasa zum Sportler/-in des Jahres

Lea hatte mit der Nominierung zur U18 EM und den dort belegten 8. Platz im Hochsprung, den Höhepunkte ihrer bisherigen Karriere. Des Weiteren verdiente sie sich ihre Ehrung mit den 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in 7-Kampf und einer Bestleistung von 5151 Punkten, damit steht sie auf Platz 3 der Deutschen Bestenliste. Zudem zählten noch zahlreiche Nordrhein und Vize-Nordrhein, sowie Kreismeister Titel zu ihren Erfolgen.

Luca Podrasa hat sich seine Ehrung durch konstant guten Leistungen im Mittelstreckenbereich verdient. Er wurde 13. Bei der DM über 2000 m Hindernis in 6:05,97 min und steht damit auf Platz 17 der DLV Besenliste. Er wurde 3. Bei den NRW Meisterschaften über 2000 m Hindernis, 4. über 5000 m und 2. mit der 3×1000 m Staffel.

Die Weiteren Altersklassen Besten:

Frauen II                                        Männer II

Ortun Heine                                       Jürgen Schäfer

Frauen I                                         Männer I

Melanie van Leyen                           Stefan Boßmann

Frauen                                            Männer

Melina Buil                                        Lars Reinecke

WU20                                              MU20

Theresa Stevens                               Jonas Hochstrate

WU18                                              MU18

Greta Heine                                       Erik Kühnen

W15                                                  M15

Carolin Coenen                                Tim Reinders

W14                                                  M14

Hannah Kempken                            Fynn Gilising

W13                                                  M13

Elena Aengeneyndt                          Lars Eilmans

W12                                                  M12

Jule Weibel                                        Tim Herr

W11                                                  M11

Merrit Irle

W10                                                  M10

Kyra Kluckow                                    Kevin Weber

W9                                                    M9

Hannah Terhorst                              Julien Spieckermann

W8                                                    M8

Lia Bruckwilder                                Fynn Schwarze

Bambini W                                    Bambini W

Mailin Kluckow                                 Yannik Böhmer

 

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

… gemeinsam stark für Sonsbeck!

Die Zeit drängt! Auch der SV Sonsbeck will für die Zukunft gerüstet sein und braucht das Glasfasernetz dafür. Gerade wir alle im Verein haben nun die Möglichkeit das zu schaffen. Dafür muss die 40% Anschlusshürde bis zum 5.12.2016 fallen. Wer … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für … gemeinsam stark für Sonsbeck!

Einige Athleten stiegen beim Sparkassen Cross in Pforzheim in die Saison.

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Am Freitag fuhren 4 Athleten vom SV Sonsbeck in den Süden der Republik nach Pforzheim zum Sparkassen Cross. Wir durften wie in den letzten Jahren wieder kostenlos im Parkhotel Pforzheim übernachten, wofür wir uns beim Veranstalter Stephan Hohl gerne bedanken … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Einige Athleten stiegen beim Sparkassen Cross in Pforzheim in die Saison.

Cross Saison Auftakt beim traditionellen Martinscross in Krefeld.

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Mit 33 Starter war der SV Sonsbeck stark vertreten. Den Auftakt machten die Bambinis AK W5, hier wurde Julie Albers 4. in 1:42 min über 350 m. Emmy Kluckow wurde 6. in 1:53 min. Im 2. Lauf der AK M5 … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Cross Saison Auftakt beim traditionellen Martinscross in Krefeld.

Nach 28 Jahren SV Sonsbeck ist es Time to say good bye. Johannes Krasemann beendet seine Trainer Karriere

Der 60jährige Sonsbecker Johannes Krasemann, der vielen in Sonsbeck auch als Postbote bekannt ist, sagt nach 13 Jahren Jugend Fußball Trainer und 15 Jahren Leichtathletik Trainer, der Mittel- und Langstreckenläufer, Auf Wiedersehen. Nachdem sich Erich Nabbelfeld vor 15 Jahren überlegte … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Nach 28 Jahren SV Sonsbeck ist es Time to say good bye. Johannes Krasemann beendet seine Trainer Karriere

Gleich 4 Sonsbecker Mädels gehören zu den Top 50 Athleten in Deutschland

Die ersten DLV Jahresbestenlisten sind auf der DLV Seite veröffentlicht. In der Altersklasse W14 konnte sich Hannah Kempken mit mehreren sehr guten Leistungen in der DLV Bestenlisten eintragen. Platz 6 4×100 m Staffel 49,37 sek. bei der U16 DM am … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Gleich 4 Sonsbecker Mädels gehören zu den Top 50 Athleten in Deutschland

Krasemann beendet Trainerkarriere – RP Bericht 26-10-2016

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Johannes Krasemann hört als Leichtathletik-Trainer auf. Xanten. An diesem März-Tag im Jahr 2011 in Löningen war Johannes Krasemann nicht mehr in der Lage, zu rechnen. Völlig verdattert schaute er auf die Punktetafel. Schließlich stand fest, dass das Cross-Trio aus der … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Krasemann beendet Trainerkarriere – RP Bericht 26-10-2016