DM Kassel: Hochstrate auf Rang acht mit der Staffel – RP Bericht 28-06-2016

3568600334

Der Alpener Jonas Hochstrate (mitte) bot bei seinen ersten Deutschen Bahnmeisterschaften eine gute Leistung und landete mit der 3×1000-m-Staffel auf Rang acht.  Foto Birkenstock

Sonsbeck. Bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel war Jonas Hochstrate vom SV Sonsbeck Augenzeuge, als Robert Harting im letzten Versuch des Diskus-Wettbewerbs noch an seinem Bruder Christoph vorbeizog und in grandioser Manier das Ticket für die Olympischen Spiele in Rio löste. Aber der Alpener war auch selbst im Einsatz und musste sich keineswegs hinter den ganz großen Namen der Szene verstecken: Mit der U 20-Staffel der Startgemeinschaft Rhede/Sonsbeck/Wesel holte Hochstrate den achten Platz über 3 x 1 000 Meter.

In dieser Disziplin stammt der Deutsche Rekord aus dem Jahr 1966. In Hamm stellten vor fast 40 Jahren Harald Norpoth, Franz-Josef Kemper und Wolf-Jochen Schulte-Hillen in der Zeit von 7:01,2 Minuten im Dress des SC Preußen Münster einen „Rekord für die Ewigkeit“ auf.

41 Sekunden mehr benötigte das Trio vom Niederrhein mit 7:42,52 Minuten. Der 17-jährige Hochstrate ging als Erster des Trios ins Rennen. Bei seinen ersten Deutschen Bahnmeisterschaften zeigte er eine gute Leistung. Das Staffelholz übergab er nach 2:37 min. als Zehntplatzierter an den Rheder Jan David Ridder. Er konnte eine Position auf den zweiten 1 000 Metern gut machen und übergab nach 2:35 min auf seinen Vereinskameraden Malte Stockhausen. Der Schlussläufer brachte die Staffel auf den insgesamt achten Platz. Er lief eine Einzelzeit von 2:29 min. Den Sieg und Meistertitel holte sich das Trio der LG Berlin-Nord (Walicki/Meseke/Brill) in 7:27,86 min. vor dem SC Dhfk Leipzig (Richter/Paul/Farken) in 7:28,64 min. und dem TV Wattenscheid (Merten/Schiller/Czech) in 7:32,37 min.

Es war eine schnelle Staffelkonkurrenz, denn unter insgesamt 14 angetretenen Teams erreichten die besten zwölf Mannschaft jeweils eine neue Saisonbestleistung. An die Zeit der 66er-Mannschaft reichten aber selbst die Schnellsten in Kassel bei weitem nicht heran.

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Tim Reinders läuft persönliche Bestzeit und wird 7. bei den Westdeutschen Meisterschaften. Hannah wird 9. mit der Staffel

20160626_103232

Tim Reinders startete gestern bei den Westdeutschen Meisterschaften der AK M15 im Sauerländischen Arnsberg über 3000 m.

Das Rennen wurde von späteren Sieger ,Nick Kämpgen von ASV Süchteln, diktiert. Mit seinen ständigen Tempowechsel kam nicht jeder klar und zog damit das Feld nach und nach auseinander.

Tim konnte bei der letzten Tempoverschärfung, nicht mehr an der Gruppe dran bleiben, die Tempowechsel hatten ihm zu viel Kraft gekostet.

Im Ziel war es dennoch eine neue persönliche Bestleistung, mit 10:09,12 min und Platz 7.

Hannah Kempken ging später dann noch mit der 4×100 m Staffel der StG Rhede-Sonsbeck-Wesel an den Start. Das Quartett konnte nicht ganz an den Leistungen der LVN Meisterschaften heran laufen. Sie wurden letztendlich 9. von 34 Staffeln in 51,26 sek.

Hier geht es zu den Ergebnissen

Hier geht es zu weiteren Fotos

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

3×1000 m Staffel wird 8. bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel

jonas Hochstrate LVN 2016

Hier geht es zum Video von Leichtathletik.TV

Am diesen Wochenenden standen im Kasseler Auestadion die 116. Deutsche Meisterschaften statt. Im Vorprogramm finden standardgemäß die Langstaffel Wettbewerbe der Atersklasse U20 statt.

Mit den Sonsbecker Jonas Hochstrate und den zwei Rheder Jan David Ridder und Malte Stockhausen ging die StG Rhede-Sonsbeck-Wesel bei den 3×1000 m Staffelwettbewerben an den Start.

Der Vorlauf am Samstag wurde vom DLV gestrichen, somit gingen 14 Staffeln an den Start, wovon die StG die 10. schnellste Vormeldezeit hatte.

Jonas lief als Startläufer an und übergab den Staffelstab nach 2:37 min auf Jan David Ridder. Er lief die 1000 m in 2:35 min. Malte lief als Schlussläufer auf Platz 8 ein, in einer Einzelzeit von 2:29 min und einer Gesamtzeit von 7:42,52 min, was eine deutliche Verbesserung, um 13 sek. der Vormeldezeit bedeutete.

Herzlichen Glückwunsch zu den Ergebnissen.

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Lea Halmans überspringt die U18 EM Norm für Tiflis.

2 Tage nach den LVN Meisterschaften überspringt Lea Halmans bei ihren Schulsportfest die 1,76 m im Hochsprung und erfüllt damit die Norm für die U18 EM Mitte Juli in Tiflis Georgien. Lea steht damit mit einer weiteren Konkurrentin auf Platz 3 der DLV Bestenliste. Da nur 2 Athletinnen pro Disziplin nominiert werden, bleibt jedoch offen, ob sie mitfahren darf.

Zudem muss Trainer Werner Riedel, das Ergebnis offiziel abnehmen lassen.

Des Weiteren hatte sie sich vergangenes Wochenende im Weitsprung auf Platz 8 der Bestenliste platziert.

http://www.leichtathletik.de/…/Bestenli…/2016/U18-BL2016.pdf

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Drei Sonsbecker Medaillen-Mädchen – RP Bericht 14-06-2016

Sonsbeck. Bei der Nordrhein-Meisterschaft in Duisburg gab’s für Lea Halmans, Sina Rodermond und Greta Heine Edelmetall. Von Rene Putjus Birkenstock

Er waren Titelkämpfe zum Einrahmen für Lea Halmans. Die Leichtathletin des SV Sonsbeck gewann bei der Nordrhein-Meisterschaft der U20/U18-Jugend vier Medaillen. Insgesamt durfte sich Abteilungsleiter Werner Riedel im Stadion am Sportpark Wedau über sieben Edenmetall-Plätze freuen.

Lea, die Überfliegerin der „Roten Teufel“ in dieser Saison, legte am ersten Tag der Titelkämpfe furios los. Im U18-Weitsprung gewann sie Gold. Der letzte Satz in die Sandgrube war der weiteste. An die 5,82 Meter kam die Konkurrenz nicht annähernd ran. Am zweiten Wettkampf-Tag ging’s zunächst zum Hochsprung, den Lea allerdings unterbrechen musste, weil das Finale der 100m-Hürden anstand. Die Mehrkämpferin ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und lief in 14,36 Sekunden zu ihrem zweiten Gold. Es war ein Sonsbecker Doppelerfolg, weil Greta Heine Zweite wurde (14,72). Weniger Minuten später stand dann fest, dass Lea im Hochsprung nur Lena Metzler vom LC Adler Bottrop den Vortritt lassen musste, die mit 1,73 Meter gewann. Lea belegte Platz zwei (1,70).

„Und dann war da ja noch die Staffel“, bemerkte Riedel. Mit Lea Halmans und Greta Heine landete die 4x100m-Auswahl der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel auf Rang zwei. Mit ihrer Zeit von 49,32 Sekunden knackte das Quartett zudem die Norm für die Jugend-DM in Mönchengladbach. Greta hatte sich bereits über 100m-Hürden für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Sie war in ihrem Vorlauf die Schnellste (14,57). Im 100m-Sprint reichte es nicht fürs Finale. Immerhin lief sie persönliche Bestzeit (12,66).

Pech hatte Max Perau im Hochsprung der U20-Jugend. Beim Versuch über 1,90 Meter lag er fast auf der Matte, als die Latte doch noch runter fiel. Die übersprungenen 1,85 Meter reichten für den sechsten Platz. Bei Erik Kühnen (U18) brach gleich zu Beginn der ersten Disziplin wieder seine Rückenverletzung auf. Dementsprechend waren die Leistungen im Hochsprung (9. Rang/1,74) sowie Weitsprung (11./5,95). Im Stabhochsprung trat er erst gar nicht an. Über die 110m-Hürden war im Vorlauf Schluss (15,98/Bestzeit).

Aus der Läufergruppe von Trainer René Niersmann erreichte die angeschlagene Sina Roedermond (U18) über 1500 Meter ihr Maximalziel. In 4:54,35 Minuten lief die Sonsbeckerin auf den zweiten Platz. Im Schlussspurt verteidigte sie die Silbermedaille. Jonas Hochstrate (U20) blieb über 800 Meter endlich unter zwei Minuten. Als Vierter überquerte er in 1:58,10 Minuten den Zielstrich und ließ unter anderem Erick Höpfner (LAZ Rhede) hinter sich. Damit gewann Hochstrate das interne Ausscheidungsrennen der Startgemeinschaft und wird am kommenden Wochenende bei der DM der Langstaffeln in Kassel dem 3x1000m-Trio angehören. Luca Podrassa (U20) musste über 1500 Meter rund 250 Meter vor dem Ziel abreißen lassen und wurde Fünfter. Er verbesserte sich um fünf Sekunden (4:09,69). Marcel Gnoß (U20) hatte sich über 3000 Meter als Siebter mehr ausgerechnet (9:39,91).

Quelle: RP

Hier geht es zu den Ergebnissen

Hier geht es zu den weiteren Fotos

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Drei Sonsbecker Medaillen-Mädchen – RP Bericht 14-06-2016

DM Quali für die 4×100 m U16 Staffel und Silber und Bronze für Hannah Kempken

2016-06-05 Hannah Kempken LvN u16

Trainer Werner Riedel konnte mit den Ergebnissen seiner Schützlingen bei den LVN U16 Meisterschaften in Krefeld Uerdingen zufrieden sein.

Allen voran zeigte Hannah Kempken wiederum starke Leistungen in der AK w14.

Bei ihren ersten Nordrheinmeisterschaften holte Hannah Silber mit persönlicher Bestleistung über 80 m Hürden in 12,06 sek. und verpasste Gold denkbar knapp. Es siegte Katja Lingen vom Kevelaerer SV in 12,04 sek.

Das zweite Edelmetall holte sich Hannah im Weitsprung. Mit einer Weite von 5,20 m wurde sie dritte und auch hier verpasste Hannah nur um 1 cm die Silbermedaille.

Ihre gute Leistungen krönte Hannah dann mit der 4×100 m Staffel am Ende des Tages. Mit der StG Rhede-Sonsbeck, wurde Hannah vierte in 50,31 sek. und sie qualifizierten sich damit für die Deutschen U16 Meisterschaften Anfang August in Bremen.

Platz 6 und damit das erweiterte Treppchen hieß es am Ende für Greta Sander im Kugelstoß Wettbewerb der AK W14. Im letzten Versuch konnte Greta sich noch mal auf 10,07 m steigern und sprang von Platz 8 auf 6. Nele Kollöchter wurde im selben Wettbewerb 14. mit 8,08 m.

Elena Aengeneyndt ging gleich in drei Disziplinen in der AK W14 an den Start. Sie wurde 10. über die 80 m Hürden mit 13,00 sek., 14. im Weitsprung mit 4,56 m und 19. über die 100 m in 13,46 sec.

Den 13. Platz belegte Antonia Koschlik im Speerwurf der AK W14, mit einer Weite von 23,88 m. Bei dem letzten Wurf kam sie zwar knapp an die 30 m Marke ran, jedoch landete der Speer unglücklicherweise mit dem Speerende zu erst und war somit ungültig.

Die zwei Jungs Tim Reinders und Finn Gilsing wurden bei ihren ersten LVN Meisterschaften jeweils 10.

Finn Gilsing ging in der AK M14 im Speerwurf an den Start und wurf eine Weite von 29,64 m.

Tim Reinder,s der Schützling von Trainer Rene Niersmann, ging über die 800 m der AK M15 an den Start und kam hier nach 2:17,66 min ins Ziel und wurde ebenfalls 10.

Allen Herzlichen Glückwunsch.

Hier geht es zu den Ergebnissen

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für DM Quali für die 4×100 m U16 Staffel und Silber und Bronze für Hannah Kempken

Trainer Werner Riedel verteilt unter den Bambinis – U12er das große Osterei.

Die Mehrkämpfer brachten aus dem Trainingslager Catolica ein großes Schokoladen Osterei mit, welches Trainer Werner Riedel heute unter den Bambinis – U12er Kinder verteilt hat.

Die Kinder hatten eine große Freude daran und es waren auch einige große Kinder aus der Mehrkampfgruppe darunter. :)

Foto Osterein catolica 2016

Veröffentlicht unter Berichte: Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Trainer Werner Riedel verteilt unter den Bambinis – U12er das große Osterei.

ACHTUNG ***KiLa Veranstaltung wurde abgesagt***

Achtung.++++Bitte beachten+++ Leider macht uns das Wetter auch für morgen ein Strich durch die Rechnung. Auch die Kila Veranstaltung am morgigen Samstag den 04.06 muss abgesagt werden. Die Stadt Sonsbeck hat den Platz bis auf weiteres für sämtliche Sportveranstaltungen gesperrt. Wir … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für ACHTUNG ***KiLa Veranstaltung wurde abgesagt***

EILMELDUNG – U14 Team Wettkämpfe werden von Sonsbeck nach Wesel verlegt – KiLa für Samstag wird morgen entschieden!!!

Aufgrund der starken Regenmassen in den letzten Tagen, ist die Sportanlage in Sonsbeck teilweise überflutet. Somit waren wir gezwungen, die für morgen Freitag den 03.06 angesetzten  U14 Team Wettkämpfe von Sonsbeck nach Wesel zur verlegen. Ob die KiLa Veranstaltung am Samstag in … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für EILMELDUNG – U14 Team Wettkämpfe werden von Sonsbeck nach Wesel verlegt – KiLa für Samstag wird morgen entschieden!!!

Dahlbeck wird NRW-Meisterin, Rodermond läuft DM-Norm – RP Bericht NRW Gala Bottrop 31.05.2016

Sonsbeck/Xanten. Anna-Lina Dahlbeck ist bei der NRW-Meisterschaft in Bottrop über 5000 Meter der Frauen unangefochten zum Titel gelaufen. „Das Rennen war für mich vom Anfang bis zum Ende sehr einsam und die Bedingungen nicht perfekt. Es war etwas drückend und … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für Dahlbeck wird NRW-Meisterin, Rodermond läuft DM-Norm – RP Bericht NRW Gala Bottrop 31.05.2016